Kosten des Ausbaus der Linie T2

In dieser Darstellung werden die Kosten aufgeführt, die anfallen, wenn man alleine die Strecke T1 realisieren möchte.

Es ist die Strecke von Wehrden über Fürstenhausen - Gersweiler - nach Saarbrücken, Haltestelle Saargalerie.

Bis Fürstenhausen wird die Strecke an Anschlussbahn benutzt. Die Strecke wird zu roden sein und der Gleisbau zu erneuern.

In Wehrden wird ein Haltepunkt zu bauen sein, der in seinen Ausmaßen für eine Verknüpfung mit der Linie T1 bestimmt ist.


An neu zu bauenden Haltepunkten müssen Bahnsteige errichtet werden, an vorhandenen Bahnhöfen werden die Bahnsteige zu sanieren sein.


Eine Elektrifizierung der Strecke wird angenommen. Die Oberleitungen existieren noch von Saarbrücken bis Fürstenhausen. 


Eine Verbindung von der DB-Strecke auf die Saarbahnstrecke besteht und kann genutzt werden.

Strecke   T2










Entfernung
zwischen den Haltepunkten
(Km)

                          Haltepunkt   
bzw. Bahnhof


         Ausbaumaßnahmen                                                                                


EUR

                        






0

Wehrden

Anlage von 4 Gleisen 
zu je 500 Länge

            766.940,00




2 Innenbahnsteige,
Länge je 140 m,  Breite je 4 m

           286.328,00




2 Bahnsteigausstattungen

61.355,02




2 Wetterschutzhäuschen

      40.903,36




4 Unterführungen mit Treppen

1.950.090,00




2 Aufzugsanlagen

409.033,50




Oberleitung Bahnhof

 40.903,35




14 Weichen

2.184.000,00




14 Weichenheizungen

107.371,32




14 Weichenheizungen mit Steuerung

823.179,98




14 Signale

1.145.293,80




Zwischensumme                               

7.815.398,33 









Ausbaumaßnahmen bis Fürstenhausen










Rodung (4.000 m)

40.000,00




Gleiserneuerung (4.000 m)

1.533.880,00




Oberleitung (4.000 m)

715.800,00












4

Fürstenhausen 

Bahnsteigausstattung

 30.677,51


3,6

Fenne

2 Bahnsteige

286.328,00




Bahnsteigausstattung

61.355,02


1

Gersweiler

Bahnsteigausstattung

61.355,02


1,3

Messebahnhof

Bahnsteigausstattung

61.355,02


1

Calypso / DFG

2 Bahnsteige

     286.328,00




2 Bahnsteigausstattung

61.355,02


1,9

Ludwigstrasse




0,5

Trierer Straße




0,5

SB Hbf (Saarbahn)




0,5

Kaiserstrasse




0,3

Johanneskirche




0,6

Landwehrplatz




0,6

Uhlandstrasse




0,5

Hellwigstrasse




0,5

Kieselhumes




0,4

Römerkastell




1,6

Brebach









18,8

Summe

Preisstand 2005;  Index: 87,9

10.953.831,92 




Preisstand 2015; Index: 109,8

13.682.943,63 



Mit einer Investitionssumme von nur 13,7 Millionen Euro könnte die Saarbahn ab Wehrden die A620 entlasten. Aus einem Potential von 34.000 Kfz/Tag, die die A620 täglich in Richtung Saarbrücken befahren, könnten bei einer Umstiegsquote von 15% etwa 6.600 Personen täglich die Saarbahn für den Weg nach Saarbrücken wählen.

Zu den oben genannten Kosten kämen noch die Kosten für die Anlage der P+R Anlage (Parkplatz/-haus, Anlage von Gehwegen).

Der Bau dieser Linie würde eine nutzbare Streckenlänge von 18,8 Km (Wehrden bis Brebach) ergeben. Pro Km Streckenlänge ergäben sich Investitionskosten von  weniger als 1,0 Mio. pro Km.